Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt
Lampen, Zange, Isolierband, Kabel, diverse Elektroartikel auf einer Unterlage verteilt

Produktsicherheit

Den freien Warenverkehr in Europa zu gewährleisten, Handelshemmnisse abzubauen und gleichzeitig Verbraucher und Arbeitnehmer vor unsicheren, gefährlichen Produkten zu schützen, ist Ziel der europäischen Gesetzgebung.

Das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) ist die zentrale deutsche Vorschrift für das Bereitstellen von Produkten. Einfache Kinderspielzeuge, Haarfön oder Kaffeemaschine fallen ebenso in seinen Anwendungsbereich wie Bohrmaschinen oder komplexe Maschinenanlagen.

Die Mitarbeiter aus dem Bereich "Technischer Verbraucherschutz " im Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz (TLV) kontrollieren in Thüringen, ob sich Hersteller, Importeure, aber auch Händler an die Maßgaben des Gesetzes halten, und entfernen gefährliche Produkte vom Markt. Neben zahlreichen verwaltungsrechtlichen Befugnissen hat die Behörde auch eine besondere Beratungspflicht gegenüber den Marktteilnehmern.

Ionisierende Strahlen

Ionisierende Strahlen sind Röntgen- und Gammastrahlung (hochfrequente elektromagnetische Wellen), sowie Alpha-, Beta- und Neutronenstrahlung (Teilchenstrahlung). Durch das Einwirken ionisierender Strahlung können in Abhängigkeit von Art und Dauer der Strahlenexposition Gesundheitsschäden entstehen. Um diese Gesundheitsschäden zu verhindern, gibt es gesetzliche Regelwerke (Strahlenschutzverordnung, Röntgenverordnung) sowie zahlreiche Verwaltungsrichtlinien. Darin sind die Regeln für den Umgang und die Verwendung und Grenzwerte festgelegt.

Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz überwacht und berät die Betreiber von Röntgen- und Beschleunigeranlagen sowie die Anwender von radioaktiven Stoffen in Forschung, Technik und Medizin und kümmert sich bei Funden radioaktiver Stoffe um deren Sicherstellung und fachgerechte Entsorgung.

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
Informationen zum Strahlenschutz

Kontakt

TLV Abteilung gesundheitlicher und technischer Verbraucherschutz
Tennstedter Straße 8/9
99947 Bad Langensalza
Tel.: 0361 57-3815200
Fax: 0361 57-3815020

E-Mail: Abteilung2

Weitere Informationsquellen

Datenbank "Gefährliche Produkte in Deutschland"
Bekanntmachungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

GS-Zeichen und -Stellen

Lernanwendung CE-Coach
Grundlagenwissen zum Thema "CE-Kennzeichnung und Marktzugangsbedingungen für Maschinen"

FAQ - Sicherheit von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen
Kraftfahrtbundesamt (KBA)

Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz