Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt
Röhrchen mit Blutproben

Infektionsschutz

Auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) werden meldepflichtige Krankheiten in Deutschland erfasst. 

Bei Verdacht auf eine  Infektionskrankheit werden vom zuständigen Gesundheitsamt labordiagnostische Untersuchungen (z.B. an Blutproben) veranlasst, um festzustellen, ob es sich um eine meldepflichtige Erkrankung handelt. Ist der Erregernachweis positiv, werden von den zuständigen Gesundheitsbehörden Maßnahmen eingeleitet, um eine weitere Verbreitung der Krankheitserreger zu unterbinden.

Weiterführende Informationen und Dokumente

Merkblätter und Publikationen zum Infektionsschutz

MRE-Netzwerk
Regionale MRE-Netzwerke in Thüringen und Informationen zum Umgang mit multiresistenten Erregern (MRE)

Informationen zu Infektionskrankheiten A - Z
Robert-Koch-Institut (RKI)

Kontakt

TLV Abteilung Gesundheitsschutz
Tennstedter Straße 8/9
99947 Bad Langensalza
Tel.: 0361 57-3815300
Fax: 0361 57-3815033

E-Mail: Gesundheitsschutz

Jahresberichte

In epidemiologischen Jahresberichten werden die im Freistaat  Thüringen  gemeldeten  und  übermittelten  meldepflichtigen  Infektionskrankheiten  zusammengefasst  und  analysiert. Die gesetzliche Grundlage bilden das Infektionsschutzgesetz (IfSG) und die Thüringer Infektionskrankheitenmeldeverordnung (ThürIfKrMVO).

Formulare

Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz