Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt
Pillen und Kapseln verschiedener Farben auf einem Tisch verstreut

Arzneimittel

Arzneimittelüberwachung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dezernats Pharmazie überwachen die Einhaltung des Arzneimittelrechts bei der pharmazeutischen Industrie, in Apotheken, im pharmazeutischen Großhandel sowie im Einzelhandel (nur freiverkäufliche Arzneimittel) in Thüringen.

Leistungen:

  • Erteilung von Erlaubnissen für die Herstellung und Einfuhr von Arzneimitteln sowie für den Großhandel mit Arzneimitteln
  • Überwachung des Arzneimittelverkehrs
  • Entgegennahme und Prüfung von Anzeigen nach arzneimittelrechtlichen Vorschriften
  • Anordnung von Maßnahmen, z.B. Untersagen des Inverkehrbringens, Rückruf, Sicherstellung
  • Überwachung der Arzneimittelwerbung
  • Erteilen von Betriebserlaubnissen für Apotheken und anderen Erlaubnissen nach Apothekengesetz (ApoG)

Kontakt

TLV - Dezernat 24
Tennstedter Straße 8/9
99947 Bad Langensalza
Tel.: 0361 57-3831240
Fax: 0361 57-3815024

E-Mail: Pharmazie

Mitführen von Betäubungsmitteln im Rahmen einer ärztlichen Behandung nach Artikel 75 des Schengener Durchführungsabkommens

Wichtige Hinweise zur Beglaubigung von Bescheinigungen

  • Nur vollständig ausgefüllte Bescheinigungen mit den erforderlichen Angaben des verschreibenden Arztes, Patientendaten (einschließlich der Ausweisnummer), verschriebene Arzneimittel und Reisedauer können von uns beglaubigt werden.
  • Das unter Punkt 5 des Formulars eingetragene amtliche Ausweisdokument ist als Legitimationsnachweis auf der Reise mitzuführen.
  • Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten und Telefonnummer an.
  • Erziehungsberechtigte von Minderjährigen vermerken bitte Ihre ggf. abweichende Adresse.
  • Dringende Anträge senden Sie bitte direkt an unsere Postadresse in Erfurt.

Ausnahmefall Gesundheitsamt

In Ausnahmefällen, wie beispielsweise spontanen Urlaubsreisen, kann der Antrag auch über das zuständige Gesundheitsamt eingereicht und anschließend elektronisch an das TLV übermittelt werden (per Fax an: 0361 573815024 oder per eMail an: pharmazie@tlv.thueringen.de). Nach Überprüfung des Antragsformulars kann die Beglaubigung im Rahmen der Amtshilfe durch das Gesundheitsamt innerhalb eines Werktages erfolgen.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter 0361 573831-248 oder -249.

Postadresse

Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz
Dezernat Pharmazie
Linderbacher Weg 30
99099 Erfurt

Weitere Informationsquellen

System zur Echtheitsprüfung von Arzneimitteln bei securPharm e.V.
Informationen der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. (ABDA)

Erlaubnisfreie Herstellung von Arzneimitteln durch Ärzte und Heilpraktiker

Seit dem Inkrafttreten der AMG-Novelle am 23.07.2009 wird die Herstellung bestimmter Arzneimittel und Gewebezubereitungen durch Ärzte und andere zur Ausübung der Heilkunde befugte Personen (Heilpraktiker) von den Bestimmungen des Arzneimittelgesetzes (AMG) erfasst. Nach § 13 Abs. 2b AMG bedürfen Ärzte und Heilpraktiker keiner Herstellungserlaubnis, soweit die Arzneimittel unter ihrer unmittelbaren fachlichen Verantwortung zum Zwecke der persönlichen Anwendung bei einem bestimmten Patienten hergestellt werden. Analoge Regelungen für Gewebezubereitungen finden sich im § 20d AMG.

Diese Art der Herstellungstätigkeit ist nach § 67 AMG anzeigepflichtig. Dazu zählen unter anderem:

  • Das Mischen von Injektions- und Infusionslösungen (ausgenommen sind Rekonstitutionen)
  • Das Zubereiten von Testallergenen (ausgenommen sind Fertigkits z. B. zur Epikutantestung)
  • Das Auflösen von Testreagenzien (z. B. Glucosetoleranztest)
  • Gewebezubereitungen gemäß § 20d AMG

Nicht anzuzeigen sind:

  • Rekonstitutionen von Arzneimitteln (Zubereitung nach Vorgabe des Herstellers)

Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz